Unsere Räume sind Erfahrungswelten

Unsere Kinderkrippe ist ein Lebens- und Erfahrungsraum, in dem die Kinder lernen, gegenwärtige und zukünftige Lebenssituationen mehr und mehr selbständig zu bewältigen.


Aus diesem Grundsatz ergibt sich, dass unsere Räume und Materialien
- Ihrem Kind ein großes Maß an Selbsttätigkeit und Wahlfreiheit ermöglichen
- Ihrem Kind die Chance bieten, reale Lebenssituationen zu erleben und nach zu erleben
- sicher und dennoch veränderbar sind.

Ein räumliches Umfeld, in dem ein Kind sich wohl fühlt, signalisiert ihm, dass es ernst genommen wird. Die Gestaltung unserer Spielzimmer ermöglicht es dem Kind oder auch kleineren Spielgruppen sich zurückzuziehen und regen seine Experimentierfreude und Neugier an.

Durch unsere Ecken und Nischen, durch Höhlen und Podeste sind unsere Spielzimmer in kleine überschaubare Bereiche unterteilt. Dadurch sind wir in der Lage, uns den einzelnen Gruppen oder dem einzelnen Kind intensiv zu widmen.

Auch unsere Materialien, die wir anbieten, unterliegen gewissen Gesichtspunkten. Kinder im Krippenalter spielen mit dem, was sie kennen und was ihnen aus dem Alltag vertraut ist.

So finden die Kinder in unserem Angebot nicht nur das so genannte  „pädagogisch wertvolle“ Spielzeug, sondern auch Gebrauchsgegenstände, wie sie in ihrer Umwelt erscheinen (z.B. Töpfe, Wäscheklammern, Verbandsmaterial, Handtaschen usw.). Denn das „pädagogisch wertvolle“ Spielmaterial hat oft nur begrenzte Funktionsmöglichkeiten und kann das Kind in der Entfaltung seiner Kreativität einschränken.
 
Diese Überlegungen, die wir für unsere Spielräume im Haus bedacht haben, finden sich auch in unserem Außengelände wieder.